Schneeberg auf Talfahrt

Sachsens Innenminister hat Schneeberg offensichtlich aufgegeben, denn anstatt den dort untergebrachten Asylbewerbern noch Journalisten bei den inzwischen drei rechtsextremen Aufmärschen davor etwas zu ihrem Schutz zu bieten hat er nur eilfertige Lippenbekenntnisse über die sächsische Gastfreundschaft parat. Und selbst die Polizei stuft die systematischen Übergriffe der rechten Szene gegenüber Journalisten nur als „Rangeleien“ und also zufällig ein, jedenfalls demnach was die Polizei im offiziellen Bericht verlautbart. Mehr zu Journalisten im Krankenhaus, eine weitere No Go Area in Ostdeutschland und Polizeikräfte die sich auf Antifa konzentrieren finden sich im Bericht aus erster Hand.

(via @fritzfrey)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.