NSU ./. RAF

Matthias D., Susann E., Hermann Sch. Ralph H., André E., Achim, Gunter F. Thomas R., Carsten R., Mandy S., Jan Botho W. Max-Florian B. Hendrik L, Thomas S., Silvia Sch., Alexander Sch., Juliane W., Jürgen H., André K. Carsten Sch. und Ralf Wohlleben halfen Uwe Bönhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe alias „NSU“

dabei zehn Menschen kaltblütig zu ermorden. Sie haben konspirative Wohnungen und Wohnmobile gemietet, Autos und Wohnungen zur Verfügung gestellt, haben Krankenversicherungen, Pässe, Geburtsurkunden und Waffen besorgt, verschafften den Tätern Geld, waren Fluchthelfer.

Fast alle sind auf freiem Fuss.

10 Opfer in 10 Jahren, das ist die Bilanz der NSU. 22 Opfer in 20 Jahren, das die der RAF. Man darf die Opfer nicht vergleichen, das wäre zynisch. Man kann, sollte, muss aber Tätigkeit und Untätigkeit der Sicherheitsbehörden und Innenpolitiker vergleichen dürfen. Subjektiv gesehen folgt auf ahnungslose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.