"Deutscher" Frühling anno 2012

Beck und Grass gegen uneingeschränkte Solidarität, Alltagsrassimus und Homophobie

Literaturnobelpreisträger Günter Grass erzürnt den deutschen Gutmensch

#Grass - Der Cartoon zum Gedicht on TwitpicGünter Grass veröffentlicht über „Qualitätsmedien“ ein Gedicht, gegen uneingeschränkte Solidarität für jede beliebige Maßnahme des israelischen Militärapparats, und der versammelte Qualitätsjournalismus nebst „Netzgemeinde“ fällt über ihn her. Niemand scheint sich die Zeilen durchgelesen, ihre Ausdruckskraft verstanden und ihre immanente Demut der deutschen Geschichte im Allgemeinen und der Speziellen von Günter Grass erkannt zu haben. Alle schrei(b)en, zetern, lassen den Gutmenschen raushängen. Das war die selbe „Journalie“, die vor nicht allzu langer Zeit Sarrazin bejubelt hat. Das ist widerlich, ekelerregend und abstossend.

Spitzenpolitiker Beck von den Grünen kritisiert Grüne wegen ihres einschlägigen Alltagsrassismus, erntet dafür von deren Gewerkschaft und

Grüner kritisiert rassistische Merkmale bei Personenkontrollen, wird dafür von „Gewerkschaft“ angepöbelt http://sars.es/9E … … Tags drauf wird der selbe Grüne von einer Hinterbänklerin aus der #FDP ob seiner sexuellen Orientierung diffamiert … … Im welchem Land, in welchem Jahr leben wir eigentlich? twitterte @urangela heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.