braune Scheiße

Sympathisanten des Nationalsozialistischen Untergrund haben offensichtlich tief in ihre heimische Jauchgrube gegriffen und nicht nur farblich zur braunen Ideologie passend eine Kanzlei von Verteidiger von Opfern der rechtsextremen Terrorzelle mit Fäkalien beschmiert: »Der Eingang der Münchner Kanzlei im zweiten Stock eines Bürohauses sei am Montagmorgen großflächig mit Fäkalien beschmiert worden, berichtete die Süddeutsche Zeitung am Freitag.«

Großflächig! Welch armselige Gestalten haben nichts anderes zu tun als Fäkalien zu sammeln um sie dann dem politischen Gegner an die Tür zu kippen? Wer vor solchen Aktionen nicht zurückschreckt, beteiligt sich auch an nächtlichen Fackelmärschen und hetzt auf konservativen Medien gegen jeden der ins Schema passt. Ekel erregend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.