Bayrische Verhältnisse

Wenn im bayrischen Rechtsstaat jemand eindeutig der rechtsextremen Szene zugeordnet werden kann und mit einem ebenso der Szene zugehörigen jemand mit Migrationshintergrund ins Krankenhaus prügelt, dann hat das vor allem: keinen rechtsextremen Hintergrund, und wird als solche Gewalttat also auch nicht in der Statistik aufgeführt.

Und wenn der Innenminister auf seiner eigenen Pressekonferenz stolz verkündet, man habe – mit Ansage und nach einem Jahr Vorlauf – die größte rechtsextreme Organisation des Freistaat mal einer Durchsuchung unterzogen, und bekannte Rechtsextreme dann auf eben jener Pressekonferenz auftauchen und dem bayrischen Innenminister gegenüber stehen, stellt man sich die Frage wie wehrhaft dieser fundamental-christsoziale Freistaat wirklich noch ist, der ja „arisch“ sogar schon im Namen trägt.

http://www.youtube.com/watch?v=xnx5HdI58kY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.